Analog zu schon einigen anderen "Verordnungen zur Vermeidung der Verbreitung des Coronavirus" hat sich auch die Wasserwacht Bayern geäußert.

So sind (solange keine andere Weisung kommt) alle Schwimmtrainings und Gruppenstunden bis einschließlich 19.04.2020 abgesagt.

Ebenso müssen wir leider auch die Mitgliederversammlung am 26.03. absagen, hierzu gibt es dann eine gesonderte Einladung zu einem anderen Termin.

Solltet ihr anderweitige Termine über die Wasserwacht, wie Lehrgänge, Schulungen, o.ä. haben, informiert euch bitte bei der Kursleitung oder über eure Wasserwachts-Vorstandschaft.

Erster Rettungstaucher der Wasserwacht Schwaig.

Die Wasserwacht Schwaig hat seit kurzem einen Rettungstaucher.

Als erstes hat Alexander Zettl die umfangreiche Ausbildung abgeschlossen und ist somit erster Rettungstaucher in der 20- jährigen Geschichte der Wasserwacht Schwaig. Er steht ab sofort als Rettungstaucher für die Schnelleinsatzgruppe zur Verfügung.

Am ersten Ferientag fanden sich 35 Kinder im Hallen- und Freibad „Pegnitzaue“ ein, um den Badespaß mit der Wasserwacht zu erleben.

Die Kinder durften sich zwei Stunden lang an fünf verschiedenen Stationen austoben. So galt es einen Tauchparcours zu bewältigen und dabei auch 5 kg schwere Tauchringe an die Oberfläche zu bringen.

15 Kinder haben im Rahmen des Ferienprogramms der Wasserwacht Schwaig fleißig Erster Hilfe geübt.

An 4 Stationen galt es einen Notruf abzusetzen, ein Pflaster zu kleben, einen Verband anzulegen und eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage zu bringen.

Mit Begeisterung waren alle Kinder dabei und erhielten neben einem kleinen Pixibuch über das BRK auch eine Urkunde über den Erste Hilfe Nachmittag.

Gelungener Saisonabschluss mit der Wasserwacht Weißenbrunn.

Nachdem auch die Wasserwacht Schwaig in der vergangenen Badesaison im Naturbad Weißenbrunn am Wochenende Dienste übernahm wurden diese von der Wasserwacht Weißenbrunn zum 3 D Schwarzlicht-Minigolf nach Nürnberg eingeladen.

Mit sechs Mitgliedern traten die Schwaiger zum Minigolfturnier an. Was sie nicht wussten - am Ende gab es eine kleine Siegerehrung und die drei Besten bekamen einen kleinen Preis.